© by Hifi-Bauernhof
“Reden ist gut...
...Hören ist besser”
(mit freundlicher Genehmigung der AZ)
(mit freundlicher Genehmigung der SZ)

Die Hifi-Bauernhof - Historie

Familie Sutter im Jahre 1920 Das hifi-bauernhof Anwesen zu Gründerzeiten Das Grundgebäude des heutigen hifi-bauernhofs im Jahre 1893
Ein Report der Steroplay, geschrieben von Harald Kuppek berichtet 1982 über die Gründung des hifi-bauernhofs.Ein Interview mit Dietmar Sutter klärt den Leser ausführlich über den Hifi-Bauernhof auf. Die gesamten PDF- Datei finden Sie hier:
Reportage: Die ideale Anlage von der Zeitschrift Stereoplay, geschrieben von Holger Biermann. In dieser Reportage wird eine Hifi-Anlagen Kombination aus Cabasse Lautsprechern und Audiomat Verstärker inklusive Klangtuning und Raumakustik ausführlich referiert. Den gesamte Bericht als PDF- Datei finden Sie hier:
Ein lokaler Zeitungsbericht über den hifi-bauernhof. Sabine Stodal beschreibt das Entstehungsumfeld des Hifi-Bauernhofs und das aktuelle bestehende Ambiente inklusive des Plattenladens. Den gesamten Bericht als PDF- Datei finden Sie hier:
Seit 35 Jahren besteht nun der Hifi-Bauernhof. Eine gewaltige Vergrößerung des Hifi- Studios hebt die Verkaufs und Vorführfläche nun auf 300 qm mit Lautsprechern, Verstärkern und Plattenspielern. Den gesamten Bericht als PDF- Datei finden Sie hier:
Die Familie Sutter im Jahre 1920
Eine Komplettanlage des Hifi-Bauernhofs zusammengestellt und von Heinz Gelking und Rolf Winter unter die Lupe genommen. Die Hifi-Anlage besteht aus einem Croft Verstärker, einem Unison Research CD-Player und den Lautsprechern Cabasse Bora, sowie passende Kabel von Neyton. Den gesamten Bericht als PDF- Datei finden Sie hier:  
Anlässlich der 1. Allgäuer Musiktage gab die Schwäbische Zeitung eine PR- Sonderveröffentlichung heraus. Den gesamten Bericht als PDF- Datei finden Sie hier:
Der Hifi-Bauernhof zu Zeiten der Gründung. 1979
Der Festival- Parkplatz Ein Teil der Tanzfläche Der Geschäftsführer Dietmar Sutter (m. Lederhose) bei einer Ansprache Die Song Riders sorgten mit Ihrer Musik für Stimmung
1981 fand ein Hifi-Bauernhof Open Air statt.
Über 1.500 Besucher fanden den Weg nach Altusried
Zu live Musik wurde kräftig gefeiert und getanzt.
Der Hifi Bauernhof im Jahre 2005 vor dem Umbau Der Hifi Bauernhof nach dem Umbau
Im Jahre 2005 erfolgte der Umbau des Bauernhauses
2005 wurde das alte Wirtschaftsgebäude abgerissen und ein neues Wohn- und Geschäftshaus angebaut.

1979 - 2019 

Startseite Produkte Termine Galerie Über uns Referenzen Plattenladen
taz.die Tageszeitung hat uns besucht und über den Schwerpunkt Vinyl berichtet. Sehr amüsant zu lesen. Den Bericht als .pdf Datei gibt es hier.
Das Deutschlandradio Kultur hat uns besucht und einen kleinen Bericht verfasst. Dieser kann unter folgendem Link eingesehen werden: www.deutschlandradiokultur.de
Das britische Online Magazin the-Ear.net hat uns besucht und einen tollen Bericht Online gestellt. Wenn Sie Lust haben lesen Sie hier:  www.the-ear.net
Die Livestyle und Musikzeitung Allgäu Live-In hat über uns berichtet. Sie waren sehr angetan von unserer Auswahl und unserem Verständnis für Musik. Artikel gibts hier.
Das ursprüngliche Gebäude des Hifi-Bauernhofs wird erstmals um ca. 1893 urkundlich erwähnt. Die Familie Sutter bewirtschaftet den Hof nun schon seit ca. 1920 wie die Fotos zeigen. Dietmar Sutter, der heutige Geschäftsführer des Hifi Bauernhofs, war schon in jungen Jahren mit dem Musikvirus infiziert. Er begann in den frühen 70er Jahren aktiv mit dem Vinyl sammeln. Erste Lautsprecher aus alten Saba Greencones und Chassis aus alten Volksempfängern wurden in Gehäuse gebaut und angehört. Bald schon stellte er erste kleinere Anlagen für Freunde und Verwandte zusammen. Während der Ausbildung zum Bankkaufmann reifte der Gedanke sich im Bereich Musik und Hifi selbständig zu machen. So kam es das Dietmar am 1.Februar 1979 Gewerbe anmeldete. Das Unternehmen Hifi-Bauernhof, damals noch Hifi Sutter, war geboren.
Hofgebäude um 1893
1979 hatte der Hifi Bauernhof schon 2 Hörräume. ein dritter Hörraum folgte 1981. Im Jahr 1991 musste Dietmar Sutter dann die elterliche Landwirtschaft übernehmen. Er war er also Demeter-Landwirt mit Mutterkuh-Haltung und Hifi-Studio-Besitzer gleichzeitig. Die biodynamische Landwirtschaft war sehr arbeitsintensiv und war, um gewinnbringend zu sein, einfach zu klein. Sutter arbeitete viel und traf dann 2002 die Entscheidung die Landwirtschaft zu beenden. Von dort an folgte extensiver Obst- und Gartenbau, was bis heute Bestand hat. Nach und nach wurde der Hifi Bauernhof grösser. 2005 erfolgte der grosse Umbau des Wohn- und Geschäftshauses. 2009 wurde das heutige “Dachstudio” dazugebaut. 2012 fand der Ausbau des “Kinostudios” statt. Heute umfasst der Hifi Bauernhof 6 Studioräume und einen Plattenladen

Impressionen

Die Presse über uns:

Julia Seidel vom BR fand das Konzept der Hifi-Bauernhof so interessant, dass Sie beschloss mit einem Filmteam zu kommen und uns 2 Tage zu begleiten. Das ganze wurde dann im Rahmen der Sendung “Zwischen Speassart und Karwendel” gesendet. Einfach aufs Bild klicken, dann startet der Film.  
Im Vinylmagazin MINT Ausgabe Mai 2019 berichtete Florian Schneider über den Hifi Bauernhof. Er hat auch gleich einen Fotografen mitgebracht. Der erfrischende Bericht ist hier nachzulesen. Viel Spass damit! (dauert ein wenig bis es sich öffnet. Es ist eine große Datei)